Schriftenreihe
"Umweltrecht und Umwelttechnikrecht"

 

Frau Univ.-Prof.in Dr.in Wagner gibt seit 2012 die Schriftenreihe „Um­weltrecht und Umwelttechnikrecht“ im Trauner-Verlag heraus.

In dieser Schriftenreihe sollen Expertisen und Untersuchungen von Nachwuchs-WissenschafterInnen unseres Institutes und zur Veröffentlichung freigegebene Drittmittelprojekte publiziert werden. Auch hervorragende Erstlings­arbeiten werden in diese Reihe aufgenommen, zB Dissertationen, aber auch Diplomarbeiten und Master-Arbeiten von TechnikerInnen. Daneben finden sich auch Tagungsbände von Veranstaltungen zu wichtigen Themen des Umweltrechts.

Band 5: Rechtsquellen Umweltrecht, 10. Auflage

Hrsg von
Sen.Sc. Dr. Rainer Weiß

10. Auflage 2019
605 Seiten, A4, broschiert,
ISBN 978-3-99062-594-1
Art. Nr. 20192054

€ 40,–, mit Hörerschein (am Institut für Umweltrecht erhältlich) € 32,–

Erhältlich im gutsortierten Buchhandel und unter http://www.trauner.at

Zum Inhalt:

Dieses Werk enthält die wesentlichsten Rechtsquellen zum Umweltrecht aus den Bereichen

  • Internationales Recht,
  • Europäisches (Primär- und Sekundär )Recht,
  • Bundesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Bundesrecht, Verordnungen) und 
  • Landesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Landesrecht).

Innerhalb dieser Bereiche sind die einzelnen Rechtsquellen, die zum Teil zur Gänze und zum Teil als Auszug wiedergegeben werden, in alphabetischer Reihenfolge abgedruckt.

Die Rechtslage ist grundsätzlich zum Stand 15. August 2019 abgebildet. 

Bei der Zusammenstellung wurden selbstverständlich die Erfahrungen der Vorauflagen sowie die Wünsche der BenutzerInnen berücksichtigt. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere umfangreiche Änderungen im Bereich des Europa- und des Bundesrechts.

Das Buch richtet sich 

  • einerseits an Studierende (insbesondere Studienschwerpunkt Umweltrecht der JKU Linz, aber auch für umweltrechtliche LVA anderer Universitäten), und
  • andererseits an Praktiker, die die wichtigsten umweltrechtlichen Vorschriften schnell und übersichtlich - und ohne auf einen Internetzugang angewiesen zu sein - zur Hand haben wollen.

Band 15: Aktuelle Entwicklungen im Umweltrecht 2017/2018

Hrsg von
Institut für Umweltrecht und Verein zur Förderung des Instituts für Umweltrecht

148 Seiten, A4, broschiert,
ISBN
978-3-99062-589-7
Art. Nr. 20192151

€ 25,-- 

Zum Inhalt:

 

Der vorliegende Band gibt die gesammelten Beiträge des Newsletters 'Umweltrecht aktuell' des Instituts für Umweltrecht (IUR) der JKU Linz der Jahre 2017 und 2018 wieder, mit dem das interessierte Publikum einmal monatlich mit 'Highlights' aus dem Bereich des Umweltrechts auf dem Laufenden gehalten wird. Newsletter enthält insbesondere Kurzbeiträge über aktuelle Entwicklungen in Literatur und Judikatur, Berichte über die Ergebnisse aktueller Veranstaltungen, Ankündigungen umweltrechtlich interessanter Termine und Kurzbesprechungen aktueller Literatur. Der Band soll als Literatur- und Nachweisquelle in Papierform zur Verfügung stehen.

 

Band 14: Tierrechte in Österreich

Von 
Mag.aDr.in Theresa Bahn

1. Auflage 2019,
222 Seiten, A5, broschiert,
ISBN  978-3-99062-502-6
€ 25,-

Zum Inhalt:

Mit diesem Buch soll Interessierten ein umfassendes wissenschaftliches Werk geboten werden, das viele unterschiedliche Fragen zum österreichischen Tierrecht beantwortet und diverse Konzepte dieses Rechtsbereichs sowohl nach geltendem Recht (de lege lata) als auch nach künftigem Recht (de lege ferenda) vorstellt.

Wenngleich der Schwerpunkt dieser Arbeit im Zivilrecht liegt, so soll es sich hierbei doch auch um ein Werk handeln, das sich unter anderem mit allgemeinen tierrechtlichen Fragen im österreichischen Recht beschäftigt, da dieses Rechtsgebiet hierzulande noch eher unerforscht ist und sich kaum inländische Literatur dazu findet. Ziel ist es, die zentrale Frage zu klären: Wie kann das österreichische Tierrecht reformiert werden?

Band 5: Rechtsquellen Umweltrecht, 9. Auflage

Hrsg von
Sen.Sc. Dr. Rainer Weiß

9. Auflage 2018
590 Seiten, A4, broschiert,
ISBN 978-3-99062-342-8
Art. Nr. 20192053
€ 40,– mit Hörerschein (am Institut für Umweltrecht erhältlich) € 32,–

Erhältlich im gutsortierten Buchhandel und unter http://www.trauner.at

Zum Inhalt:

Dieses Werk enthält die wesentlichsten Rechtsquellen zum Umweltrecht aus den Bereichen

  • Internationales Recht,
  • Europäisches (Primär- und Sekundär )Recht,
  • Bundesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Bundesrecht, Verordnungen) und 
  • Landesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Landesrecht).

Innerhalb dieser Bereiche sind die einzelnen Rechtsquellen, die zum Teil zur Gänze und zum Teil als Auszug wiedergegeben werden, in alphabetischer Reihenfolge abgedruckt.

Die Rechtslage ist grundsätzlich zum Stand 1. August 2018 abgebildet. 

Bei der Zusammenstellung wurden selbstverständlich die Erfahrungen der Vorauflagen sowie die Wünsche der BenutzerInnen berücksichtigt. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere umfangreiche Änderungen im Bereich des Europa- und des Bundesrechts.

Das Buch richtet sich 

  • einerseits an Studierende (insbesondere Studienschwerpunkt Umweltrecht der JKU Linz, aber auch für umweltrechtliche LVA anderer Universitäten), und
  • andererseits an Praktiker, die die wichtigsten umweltrechtlichen Vorschriften schnell und übersichtlich - und ohne auf einen Internetzugang angewiesen zu sein - zur Hand haben wollen.

Band 13: Tagungsband Tier-&Recht-Tag 2017

Hrsg von
DI Eva Persy, Dr. Niklas Hintermayr und Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner

1. Auflage 2018,
XVIII, 119 Seiten, A5, broschiert,
ISBN  978-3-99062-338-1
€ 25,-

Zum Inhalt:

Der Tagungsband zum 2. Tier&Recht-Tag 2017 enthält eine aktuelle Entscheidungsübersicht zu Tier & Recht, interessante Beiträge zum rechtlichen Schutz der Tierwürde der Schweiz, zur geplanten deutschen Heimtierverordnung, zu ausgewählten Neuerungen der Tierschutzgesetz-Novelle 2017 im Allgemeinen sowie zum öffentlichen Verkauf und Vermittlung von Tieren im Besonderen und zur Novelle der 1. Tierhaltungsverordnung sowie eine Vorstellung der neuen Open-Access-Zeitschrift „Tierschutz in Recht und Praxis“ (TiRuP).

Band 12: Einführung in das Naturgefahrenrecht

Von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner und Univ.-Ass.in Mag.a Claudia Jandl

1. Auflage 2018,
XXXII, 288 Seiten, A5, broschiert,
ISBN  978-3-99062-335-0
€ 35,-

Zum Inhalt:

Ein Blick auf die letzten Jahre und Jahrzehnte belegt eine Veränderung in der Frequenz sowie in der Intensität von Katastrophenereignissen. Das Naturgefahrenrecht gewinnt somit zunehmend an Bedeutung. Regelungen zum Naturgefahrenrecht sind – infolge der in diesem Bereich bestehenden Kompetenzsplitterung – verteilt auf die ganze Rechtsordnung.   Vor diesem Hintergrund werden folgende Themen einer näheren Betrachtung unterzogen:

  • Rechtsgrundlagen des Naturgefahrenrechts
  • Naturgefahrenprävention nach den einschlägigen Materiengesetzen: behandelt werden das Wasserrecht, das Forstrecht, das Planungs- und Naturschutzrecht sowie das Verkehrsrecht.
  • Zivilrechtliche Aspekte des Naturgefahrenrechts: Insbesondere Rechte und Pflichten gefährdender und gefährdeter Liegenschaftseigentümer, privatrechtliche Nutzungstitel auf fremden Grund bzw die (amts)haftungsrechtliche Verantwortung im Bereich des Naturgefahrenrechts.

Das vorliegende Werk stellt eine Einführung in das Naturgefahrenrecht dar und soll allen Akteuren (Studierenden, Sachverständigen, Behördenvertretern, Gemeinden und sonstigen Interessierten) einen ersten Einblick in diese komplexe Rechtslandschaft ermöglichen.

Band 11: Umsetzung der Aarhus-Konvention in Umweltverfahren

Hrsg von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner, Hon.-Prof. Dr. Wilhelm Berg­thaler und Mag.a Stefanie Fasching

1. Auflage 2018,
XXIV, 214 Seiten, A5, broschiert,
ISBN  978-3-99062-250-6
€ 25,-

Zum Inhalt:

Der Band beschäftigt sich mit der Umsetzung der Anforderungen des Aarhus-Übereinkommens (Übereinkommen über den Zugang zu Informationen, die Öffentlichkeitsbeteiligung an Entscheidungsverfahren und den Zugang zu Gericht in Umweltangelegenheiten) in das österreichische Recht.

Eingegangen wird dabei auf die Judikatur des EuGH, das Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich, die Entscheidungen des Aarhus Convention Compliance-Comittees (ACCC) und die bisherigen österreichischen Umsetzungsentwürfe.

Im Anschluss an die wissenschaftliche Befassung mit vorstehend genannten Materien wird ein möglicher Entwurf für ein Aarhus-Öffentlichkeitsbeteiligungsgesetz erstellt und erläutert. Dieser könnte Modellcharakter für ganz Österreich entfalten, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene.

Band 10: Pestizidrückstände in Lebensmitteln und Trinkwasser - Rechtliche Rahmenbedingungen

Von
Mag.a Daniela Ecker

1. Auflage 2017
199 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99062-162-2
€ 25,-

Zum Inhalt:

Lebensmittel, demnach Nahrungsmittel und Trinkwasser, sind für uns unverzichtbar und daher besonders schützenswert.

Ihre Qualität befindet sich durch die gegen­wärtige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft sowie die aus ihrer frühe­ren Verwendung verbliebenen Altlasten in Bö­den und Grundwasser in ständiger Gefahr.

Dieses Werk gewährt einen umfassenden Ein­blick, inwieweit dem Gesetzgeber der Schutz der Verbraucher vor dem von pestizidbelasteten Nahrungsmitteln und Trinkwasser ausgehen­den Gefährdungspotential tatsächlich gelingt und wie mit vorhandenen Rückständen um­gegangen bzw diese im Anlassfall geahndet werden.

Dazu ist eine interdisziplinäre Betrachtung notwendig, die sowohl auf das öffentliche Recht, das Zivil und Strafrecht sowie aufgrund der vielfach wahrgenommenen Kompetenz der Europäischen Union das Europarecht ein­schließt.

Band 9: Tagungsband Tier-&Recht-Tag 2016

Hrsg von
DI Eva Persy, Dr. Niklas Hintermayr und Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner 

1. Auflage 2017
XII, 92 Seiten, A5, broschiert,

ISBN  978-3-99062-132-5
€ 25,-

Zum Inhalt:

Der Tagungsband zum 1. Tier&Recht-Tag enthält spannende Beiträge zu den Thematiken

  • Tierethik
  • strafrechtliche Tierquälerei
  • Tiertransporte
  • Verbandsklagen und
  • Tiere im Nachbarrecht

sowie

  • eine Zusammenfassung  ausgewählter Entscheidungen aus der Tier&Recht-Datenbank.

Band 8: Beiträge zum Umwelt- und Umwelttechnikrecht 2015

Hrsg von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner 

1. Auflage 2016
348 Seiten, A5, broschiert,

ISBN  978-3-99033-613-7
Art. Nr.
20192081
€ 25,-

Zum Inhalt:

Umweltrecht und Technikrecht haben Überschneidungen: Zum einen sollen durch Anwendung neuer Methoden und bester verfügbarer Technik schädliche Einträge in die Umwelt vermieden werden. Zum anderen geht es auch darum, Umweltgüter vor allzu rasanten oder ethisch bedenklichen technischen Entwicklungen zu schützen, wenn damit ein nicht abschätzbares Restrisiko für die Schutzgüter verbunden ist.

Von der Vielzahl an Themen, die solcherart mit Umwelttechnikrecht verbunden sind, behandelt das vorliegende Werk: Feinstaubproblematik im Alpenbereich, Rahmenbedingungen bei der Zulassung von Medizinprodukten, Risiko- und Restrisikoproblematik, Immissions- und Emissionsvermeidung von Fahrzeugen sowie die Gewährleistung der Unabhängigkeit von Umweltsachverständigen.

Band 7: Projektstudie TTIP

Hrsg von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner und Mag.a Theresa Wiederseder

1. Auflage 2015
114 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-574-1
Art. Nr.
20192071
€ 25,-

Zum Inhalt:

Bei der geplanten TTIP (Transatlantische Investitionspartnerschaft) handelt es sich um ein umfassendes Abkommen, das Regelungen in Bereichen von der Automobilerzeugung bis hin zum Tierschutz beinhaltet. Erklärtes Ziel ist die Schaffung der weltweit größten Freihandelszone. Doch kann so ein ambitioniertes Vorhaben ohne Preisgabe von Sicherheits- und Qualitätsstandards in sensiblen Bereichen wie dem Lebensmittel-, KonsumentInnen- und Gesundheitsschutz geschehen? Gefährdet eine Öffnung des Agrarmarktes die Errungenschaften des Schutzes der gentechnikfreien Landwirtschaft?

Das gegenständliche Werk widmet sich genau diesen brennenden Fragen. Es werden mögliche Auswirkungen auf die angesprochenen Sektoren Lebensmittelsicherheit und Gentechnik erörtert.

Band 6: Lichtverschmutzung - Rechtliche Grundlagen und Vorschläge für eine Neuregelung

Hrsg von
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner und Dr. Martin Donat

1. Auflage 2015
328 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-472-0
Art. Nr. 20192061

€ 25,-

Zum Inhalt:

Immer mehr wird über sog. Lichtverschmutzung („Lichtsmog“) diskutiert. Da aufgrund effizienter Technik mit relativ wenig Strom viel Licht freigesetzt werden kann, verleitet dies zum verschwenderischen Umgang mit künstlichem Licht. Das kann negative Folgen für die Gesundheit des Menschen und die Umwelt haben.

Länder wie Tschechien (2002) Slowenien (2007), Südtirol (2011), Schweiz (2007), Lichtenstein (2008) haben sich dieses Umweltproblems mit Regelungswerken bereits angenommen. Das Institut für Umweltrecht an der JKU hat sich in Zusammenarbeit mit der OÖ Umweltanwaltschaft und einer interdisziplinären Arbeitsgruppe (Mediziner, Physiker, Beleuchtungstechniker, Chemiker, Polizei) dem Thema der Lichtverschmutzung auf rechtlicher Ebene gewidmet.
Das Buch enthält folgende Inhalte:

  • Aspekte der Lichtverschmutzung als neues Umweltproblem
  • derzeitige Kompetenzlage und einfachgesetzliche Rechtslage
  • Diskussionsentwürfe für ein Bundesimmissionschutzgesetz – Licht (B-IGL) und ein Landesimmissionsschutzgesetz – Licht“ (L-IGL)
  • Diskussionsentwürfe für Ergänzungen der Materiengesetze
  • Erläuterungen zu den Gesetzesentwürfen
  • Überblick über die Rechtslage in benachbarten Ländern (Tschechien, Slowenien, Schweiz, Südtirol)

Band 5: Rechtsquellen Umweltrecht

Hrsg von
Sen.Sc. Dr. Rainer Weiß

8. Auflage 2016
560 Seiten, A4, broschiert,

ISBN 978-3-99033-877-3
Art. Nr. 20192052

€ 31,50
mit Hörerschein (am Institut für Umweltrecht erhältlich) € 25,--

Erhältlich im gutsortierten Buchhandel und unter http://www.trauner.at

Zum Inhalt:

Dieses Werk enthält die wesentlichsten Rechtsquellen zum Umweltrecht aus den Bereichen

  • Internationales Recht,
  • Europäisches (Primär- und Sekundär )Recht,
  • Bundesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Bundesrecht, Verordnungen) und 
  • Landesrecht (Verfassungsrecht, einfaches Landesrecht).

Innerhalb dieser Bereiche sind die einzelnen Rechtsquellen, die zum Teil zur Gänze und zum Teil als Auszug wiedergegeben werden, in alphabetischer Reihenfolge abgedruckt.

Die Rechtslage ist grundsätzlich zum Stand 15. August 2016 abgebildet. 

Bei der Zusammenstellung wurden selbstverständlich die Erfahrungen der Vorauflagen sowie die Wünsche der BenutzerInnen berücksichtigt.

Das Buch richtet sich 

  • einerseits an Studierende (insbesondere Studienschwerpunkt Umweltrecht der JKU Linz, aber auch für umweltrechtliche LVA anderer Universitäten), und
  • andererseits an Praktiker, die die wichtigsten umweltrechtlichen Vorschriften schnell und übersichtlich - und ohne auf einen Internetzugang angewiesen zu sein - zur Hand haben wollen.

Band 4: Steinschlagschutz - rechtliche Aspekte

Von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner und Univ.-Ass.in Mag.a Claudia Jandl

1. Auflage 2014
182 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-311-2
Art. Nr.
20192041
€ 25,-

Zum Inhalt:

Katastrophale Naturereignisse häufen sich in den letzten Jahren. Steinschlagschutz und die damit verbundenen rechtlichen Aspekte werden in Hinkunft noch stärker an Bedeutung gewinnen als bislang. Das vorliegende Werk analysiert zentrale Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Projektierung, Errichtung und Erhaltung von Steinschlagschutzbauwerken. Dabei werden folgende Themen einer näheren Betrachtung unterzogen:

  • Bewilligungspflichten (Baurecht, Wasserrecht, Forstgesetz),
  • Nutzungsrechte auf fremden Grund (vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten einschließlich deren Verdinglichung, gesetzliche Duldungspflichten und Ent-schädigungsrechte),
  • Zustandsstörerhaftung und Verkehrssicherungspflichten des Grundeigentümers,
  • Abwehr- und Beseitigungsrechte der durch Steinschlag gefährdeten Liegenschaftseigentümer.

Das Ziel der Untersuchung besteht darin, allen beteiligten Akteuren die zur Verfügung stehenden juristischen Handlungsoptionen aufzuzeigen, um diesen eine Orientierung auf dem Gebiet des Steinschlagschutzes zu bieten.

Band 3: Bodenkontamination und Haftung (Sammelband)

Hrsg von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner

1. Auflage 2013
208 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-251-1
Art. Nr. 20192031
€ 25,-

Zum Inhalt:

Der Sammelband beschäftigt sich mit Bodenkontaminationen und Altlasten unter zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Gesichtspunkten.

Die AutorInnen Bernhard Ozlsberger, Thomas Kasper und Sandra Ziegelwanger behandeln folgende Themen:

  • die öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Verantwortung des Verursachers von Bodenkontaminationen;
  • die Haftung des Liegenschaftseigentümers nach WRG und B-UHG;
  • zivilrechtliche Ansprüche Dritter (Nachbarn) bei Schädigung durch Alt- und Neulasten;
  • die Preisgabe kontaminierter Liegenschaften durch den Eigentümer und deren Unzulässigkeit im vorliegenden Kontext.

Das Buch richtet sich an PraktikerInnen und WissenschafterInnen gleichermaßen. Die Untersuchung der AutorInnen stellt die Diskussion bislang umstrittener Problembereiche dar und zeigt Lösungsansätze auf.

Band 2: Die Errichtung von GVO-freien Zonen in der Europäischen Union

 

Von
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner und Mag. Richard Volgger

1. Auflage 2013
208 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-180-4
Art. Nr. 20192021
€ 25,-

Zum Inhalt:

Das vorliegende Werk widmet sich der Weiterentwicklung der sogenannten Koexistenzthematik zwischen Gentechnik, Landwirtschaft und Natur. Es untersucht den Rechtsrahmen (WTO-Recht, EU-Primärrecht sowie einschlägige Richtlinien im Gentechnikrecht und in der Landwirtschaft) für die Errichtung von sogenannten gen-technikfreien Zonen im europäischen Raum. Die in den vergangenen Jahren unternommenen Vorstöße auf europäischer Ebene zur Verwirklichung von GVO-freien Zonen werden dargestellt. Mögliche Alternativen und Verbesserungsoptionen werden aufgezeigt. Getragen von der Überlegung, dass die Einbindung der Bürger im Umweltrecht und speziell im Gentechnikrecht wesentlich ist, stellt das Werk den Ablauf einer europäischen Bürgerinitiative (EBI) in den genannten Zusammenhängen eingehend dar.

Band 1: European Environmental Law

Hrsg von
Univ.-Prof.in Dr.in Erika M. Wagner und Mag.a Maria Pree

1. Auflage 2012
298 Seiten, A5, broschiert,

ISBN 978-3-99033-019-7
Art. Nr. 20192011
€ 25,-

Zum Inhalt:

This first edition of a series of papers dealing with Environmental Law and Environmental Technology Law includes an overview of Primary and Secondary Environmental Law of the European Union.

Issues covered in this edition include

  • The principals of the European Environmental Law
  • Fundamental requirements for risk decisions
  • Energy and Climate Law (International Climate Change Obligations and Directive on the Geological Storage of Carbon Dioxide)
  • Secondary legislation in the field of the Renewable Energy Directive, the Building Directive and Energy Labelling Directive
  • Operational Environmental Protection (Eco-Audit and environmental officers)
  • Ecological product responsibility
  • Environmental Emergency Protection (Seveso Directive)

All papers are written in English. Staff members of the Institute for Environmental Law and of other institutes as well as students have contributed to this book.

In addition an overview of Environmental Law in Russia is provided. These texts are transcripts of lectures, which were given by renowned academics of the Russian Federation at the Johannes Kepler University Linz (in September 2011).

Lehrveranstaltung

Studienschwerpunkt Umweltrecht - WS 2020/2021

Das Programm für den Studienschwerpunkt...

Topnews

Ausgezeichneter Lehrabschluss von Alisha Rana

Unser Lehrling Alisha Rana hat Mitte Juli 2020...

Topnews

Kerschner/Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band II: Umweltprivatrecht und Umwelthaftung

Soeben ist im NWV Verlag Band II des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

25. 11. 2020 bis 26. 11. 2020