16. Österreichische Umweltrechtstage (2011)

 

zum Generalthema "Abwägung im Umweltrecht – Projektwerber versus Umweltinteressen?"

Datum

Mittwoch, 14. September und
Donnerstag, 15. September 2011

Ort

Universität Linz, Uni-Center

Veranstalter

Institut für Umweltrecht der Johannes Kepler Universität Linz 
Gesellschaft für Wasser- und Abfallwirtschaft GmbH 
(Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes - ÖWAV)
mit Unterstützung des Vereins zur Förderung des Instituts für Umweltrecht

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner , JKU Linz
o.Univ.-Prof. Dr. Bernhard Raschauer, Universität Wien
Univ.-Prof. MMag.Dr. Eva Schulev-Steindl, LLM, Universität für Bodenkultur Wien

Inhalt

Insbesondere im Umweltrecht haben Behörden und Gerichte häufig miteinander konkurrierende bzw. konfligierende Interessen abzuwägen. Diese gerade auch in der Praxis schwierige Abwägung darf nicht willkürlich sein, sondern muss rechtsstaatlichen Anforderungen genügen.

Die 16. Österreichischen Umweltrechtstage widmen sich vor allem der Abwägung der Interessen der Projektwerber mit Umweltinteressen, aber auch anderen öffentlichen Interessen im Allgemeinen, sowie im Besonderen beim Bau neuer Wasserkraftwerke, im Natur‐ und Forstrecht wie auch in der Raum‐ und Verkehrsplanung. Daneben stehen wie immer das umfassende Update im Europäischen und österreichischen Umweltrecht und die Verleihung des Österreichischen Umwelt‐ und Technikrechtspreises im Brennpunkt.

Programm

Mittwoch, 14. September 2011

09:30 ‐ 10:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 ‐ 10:10

Begrüßung und Eröffnung
HR DI Johann Wiedner, Amt der Steiermärkischen Landesregierung, ÖWAV‐Präsident
Univ.‐Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz

10:10 ‐ 13:00

BLOCK I:
Aktuelles im Umweltrecht – Teil 1

10:10 - 10:40

Neue Entwicklungen im Europarecht
Univ.-Prof. Mag.Dr. Verena Madner, WU Wien

10:40 – 11:10

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Judikatur
Univ.‐Prof. MMag. Dr. Eva Schulev-Steindl, LL.M., Universität für Bodenkultur Wien

11:10 – 11:30

Fragen und Diskussion

11:30 – 12:00

Kaffeepause

12:00 – 12:40

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Gesetzgebung
Univ.‐Prof. Dr. Nicolas Raschauer, JKU Linz

12:40 – 13:00

Fragen und Diskussion

13:00 – 14:15

Mittagspause

14:15 ‐ 18:00

BLOCK II:
Abwägung im Umweltrecht – Projektwerber versus Umweltinteressen? – Teil 1

14:15 – 15:00

Abwägung und Interessenkonflikte im europäischen Umweltrecht
Prof. Dr. Astrid Epiney, Universität Freiburg i.Ue.

15:00 – 15:45

Interessenabwägung im österreichischen Umweltrecht
Univ.‐Prof. Dr. Katharina Pabel, JKU Linz

15:45 – 16:15

Fragen und Diskussion

16:15 – 16:45

Kaffeepause

16:45 – 17:30

Kriterienkatalog Wasserkraft
DI Dr. Robert Fenz, Lebensministerium

17:30 – 18:00

Fragen und Diskussion

18:30 – 19:30

Führungen durch den Science Park bzw durch das neue Juridicum der JKU Linz (mit der modernsten juristischen Bibliothek Österreichs)
(Anmeldung unbedingt erforderlich)

Ab 19:30

Abendempfang durch das Land Oberösterreich und die Stadt Linz
mit Verleihung der „Österreichischen Umwelt‐ und Technikrechts‐Preise 2011“

Donnerstag, 15. September 2011

9:00 – 11:00

BLOCK III:
Abwägung im Umweltrecht – Projektwerber versus Umweltinteressen? – Teil 2

9:00 – 09:30

Genehmigung trotz Schutzgutverletzung - Abwägungsentscheidungen im Naturschutz- und Forstrecht
Mag. Martin Niederhuber, NH Niederhuber Hager Rechtsanwälte GmbH

09:30 – 09:50

Fragen und Diskussion

09:50 – 10:20

Interessenabwägung in der Raum‐ und Verkehrsplanung
HR DI Michael Maxian,
vormals Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

10:20 – 10:40

Fragen und Diskussion

10:40 – 11:00

Kaffeepause

11:00 – 15:15

BLOCK IV:
Aktuelles im Umweltrecht – Teil 2

11:00 – 11:45

Aktuelles zum Umweltprivatrecht
Univ.‐Prof. Mag. Dr. Erika M. Wagner, JKU Linz

11:45 – 12:00

Fragen und Diskussion

12:00 – 13:15

Mittagspause

13:15 – 13:45

Neue Entwicklungen im Wasserrecht – ein Überblick
Mag. Charlotte Vogl, Lebensministerium

13:45 – 14:15

Neue Entwicklungen im Abfallrecht – ein Überblick
Mag. Evelyn Wolfslehner, Lebensministerium

14:15 – 14:45

Fragen und Diskussion

14:45 – 15:00

Schlussworte

15:00

Ende der Veranstaltung

Information

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband,
A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5/4,
Tel.: 01 / 535 57 20; Fax 01 / 532 07 47, email waschak@oewav.at
Institut für Umweltrecht, Universität Linz,
A-4040 Linz, Altenberger Straße 69,
Tel.: 0732 / 24 68 - 35 65 oder 0732 / 24 68 - 35 60, Fax 0732 / 24 68 - 57 50 oder 57 51, email iur@jku.at

Anmeldung

Sie können sich beim Östereichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband anmelden (per Post mit Anmeldeabschnitt, per Fax an 01 / 532 07 47, per mail an waschak@oewav.at oder per ONLINE-ANMELDUNG ).
Das Programm im PDF-Format samt Anmeldeabschnitt können Sie hier downloaden.

Am Vorabend der heurigen Umweltrechtstage, also am 13. September 2011, veranstaltet das Institut für Umweltrecht einen

Vortrag
zum Thema
"Umweltrecht in Russland"

Nähere Informationen

Topnews

JKU Young Researchers’ Award 2020 für Dr. Julius Ecker

Dr. Julius Ecker, ehemaliger Mitarbeiter am...

Topnews

Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band I: Interdisziplinäre Grundlagen

Soeben ist im NWV Verlag Band I des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Erfolgreiches Webinar "Aktuelles im Umweltrecht"

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

27. 10. 2021 bis 28. 10. 2021