19. Österreichische Umweltrechtstage (2014)

 

zum Generalthema "Rechtsschutz im Umweltrecht - Neue Herausforderungen"

Datum

Mittwoch, 10. September und
Donnerstag, 11. September 2014

Ort

Universität Linz, Uni-Center

Veranstalter

Institut für Umweltrecht der Johannes Kepler Universität Linz 
Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV)
mit Unterstützung des Vereins zur Förderung des Instituts für Umweltrecht

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner , JKU Linz
Univ.-Prof. MMag.Dr. Eva Schulev-Steindl, LL.M., Universität für Bodenkultur Wien

Inhalt

Ein ganz entscheidendes Element des Rechtsstaates ist ein effektiver Rechtsschutz im Sinne durchsetzbarer subjektiver Rechte der Betroffenen. Das gilt auch und besonders für Umweltverfahren, in denen nach manchen noch immer zu wenig, nach manchen bereits zu viel Rechtsschutz besteht. Neue Entwicklungen im EU-Umweltrecht, wie Grundrechtecharta, vollständige Umsetzung der UVP-RL und besonders der Aarhus-Konvention stellen Österreich vor neue Herausforderungen. Mit erfasst ist etwa der einstweilige Rechtsschutz. An diesem Rechtsrahmen ist nun ebenfalls die neue Verwaltungsgerichtsbarkeit zu messen, erste Erfahrungen sind zu diskutieren.

In Workshops wird einerseits in der Praxis anstehenden Fragen des Lärmschutzes bei Schiene und Straße, andererseits dem neuen (alten?) Umweltproblem der Lichtverschmutzung (zu viel künstliches Licht?) nachgegangen.

Wie immer bildet das neueste Umweltrecht des letzten Jahres (update in allen Rechtsbereichen, besonders auch im Wasser- und Abfallrecht) den zweiten Schwerpunkt der 19. Österreichischen Umweltrechtstage.

Programm

Mittwoch, 10. September 2014

09:30–10:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00–10:10

Begrüßung und Eröffnung
HR Dr. Herbert Rössler (Amt der OÖ Landesregierung)
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner (JKU Linz, ÖWAV-Vorstand)

10:10–13:00

BLOCK I: Aktuelles im Umweltrecht – Teil 1

10:10–10:40

Neue Entwicklungen im Europarecht
Univ.-Prof. Mag.Dr. Verena Madner (WU Wien)

10:40–11:10

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Judikatur
Univ.‐Prof. MMag. Dr. Eva Schulev-Steindl, LL.M. (Karl Franzens Universität Graz)

11:10–11:30

Fragen und Diskussion

11:30–12:00

Kaffeepause

12:00–12:20

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Gesetzgebung, Teil 1
Univ.‐Prof. Dr. Nicolas Raschauer (CHSH Rechtsanwälte Wien)

12:20–12:40

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Gesetzgebung, Teil 2
Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M. (Universität Wien)

12:40–13:00

Fragen und Diskussion

13:00–14:15

Mittagspause

14:15–18:00

BLOCK II: Rechtsschutz im Umweltrecht - Neue Herausforderungen

14:15–14:45

Effektiver Rechtsschutz im Lichte des Unionsrechts und der Aarhus-Konvention
Prof. Dr. Sebastian Heselhaus, M.A. (Universität Luzern)

14:45–15:15

Neue Verwaltungsgerichtsbarkeit: Erste Erfahrungen und Herausforderungen in Umweltverfahren
Dr. Christian Baumgartner (Bundesverwaltungsgericht)

15:15–15:45

Rechtsschutzgewährleistung durch Umweltprivatrecht
Univ.-Prof. Mag. Dr. Erika M. Wagner (JKU Linz)

15:45–16:15

Fragen und Diskussion

16:15–16:45

Kaffeepause

16:45–17:30

Streitgespräch – Zu wenig und zu viel Rechtsschutz?
Dr. Wilhelm Bergthaler (Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH)
Dr. Remo Klinger (GEULEN & KLINGER Rechtsanwälte)
PR Dr. Marlies Meyer (Grüner Klub im Parlament)
Dr. Christian Schmelz (Schönherr Rechtsanwälte GmbH)

17:30–18:00

Fragen und Diskussion

19:00

Abendempfang
(mit Unterstützung durch das Land Oberösterreich sowie die Stadt Linz)
mit
* Verleihung der "Österreichischen Umwelt‐ und Technikrechts‐Preise 2014"
* Improvisationstheater mit den zebras
(Anmeldung zum Abendempfang unbedingt erforderlich !!)

Donnerstag, 11. September 2014

09:00–11:00

BLOCK III: Workshops A und B

Workshop A: Lärm und Infrastruktur
Moderation und Statements:
Dr. Wolfgang Berger (Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH)
Dr. Christian Schmelz (Schönherr Rechtsanwälte GmbH)

09:00–09:20

Einleitungsstatements

09:20–09:40

Prof. Dr. Ing. Edelbert Schaffert (BeSB GmbH Berlin Schalltechnisches Büro)

09:40–10:00

o.Univ.-Prof. DDr. Egon Marth (Medizinische Universität Graz)

10:00–10:30

Fragen und Diskussion

Workshop B: Immissionsschutz Licht (Lichtverschmutzung)
Moderation und Statements:
DI Dr. Martin Donat (Oberösterreichische Umweltanwaltschaft)
Univ.-Prof. Mag. Dr. Erika M. Wagner (JKU Linz)

09:00–09:20

Einleitungsstatements

09:20–09:40

DDr. Thomas Posch (Universitätssternwarte Wien)

09:40–10:00

OA Assoz.-Prof. DI Dr. Hans-Peter Hutter (Medizinische Universität Wien)

10:00–10:30

Fragen und Diskussion

10:30–11:00

Kaffeepause

11:00–15:00

BLOCK IV: Aktuelles im Umweltrecht – Teil 2

11:00–11:45

Aktuelles zum Umweltprivatrecht
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner (JKU Linz)

11:45–12:00

Fragen und Diskussion

12:00–13:15

Mittagspause

13:15–13:45

Neue Entwicklungen im Abfallrecht – ein Überblick
Mag. Evelyn Wolfslehner, Lebensministerium

13:45–14:15

Neue Entwicklungen im Wasserrecht – ein Überblick
Mag. Charlotte Vogl, Lebensministerium

14:15–14:45

Fragen und Diskussion

14:45–15:00

Schlussworte

15:00

Ende der Veranstaltung

Information

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband,
A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5/4,
Tel.: 01 / 535 57 20; Fax 01 / 532 07 47,
email waschak[at]oewav.at
Institut für Umweltrecht, Universität Linz,
A-4040 Linz, Altenberger Straße 69,
Tel.: 0732 / 24 68 - 35 65 oder 0732 / 24 68 - 35 70,
Fax 0732 / 24 68 - 57 50 oder 57 51, email iur[at]jku.atiur(at)jku.at?subject=URT

Anmeldung

Sie können sich beim Östereichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband anmelden (per Post mit Anmeldeabschnitt, per Fax an 01 / 532 07 47, per mail an waschak[at]oewav.at oder per ONLINE-ANMELDUNG ).

Das Programm im PDF-Format samt Anmeldeabschnitt können Sie hier downloaden.

Topnews

JKU Young Researchers’ Award 2020 für Dr. Julius Ecker

Dr. Julius Ecker, ehemaliger Mitarbeiter am...

Topnews

Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band I: Interdisziplinäre Grundlagen

Soeben ist im NWV Verlag Band I des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Erfolgreiches Webinar "Aktuelles im Umweltrecht"

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

27. 10. 2021 bis 28. 10. 2021