Seminar "Erneuerbare Energien im Brennpunkt des Wasser- und Privatrechts"

 

Datum

Donnerstag, 15. November 2012

Ort

Universität Linz, Uni-Center

Veranstalter

Institut für Umweltrecht der Johannes Kepler Universität Linz
Land Oberösterreich
Gesellschaft für Wasser- und Abfallwirtschaft GmbH 
(Eine Tochtergesellschaft des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes - ÖWAV)
mit Unterstützung des Vereins zur Förderung des Instituts für Umweltrecht

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz
HR Dr. Herbert Rössler, Amt der OÖ Landesregierung

Inhalt

Bis 2020 20 % Anteil an erneuerbaren Energien als Ziel in der EU: Dabei rücken auch in Österreich, das bereits über einen sehr hohen Anteil an Energie aus Wasserkraft verfügt, weitere neue (Klein-)Wasserkraftwerke verstärkt ins Blickfeld (Block I). Der neue Kriterienkatalog versucht dafür Leitlinien zu geben, die ihrerseits im Grundsatz und in der Anwendung diskussionsbedürftig sind. Unter welchen Voraussetzungen kann auch für private Kleinwasserkraftwerke enteignet werden? Welche speziellen Entschädigungsregelungen hält das WRG bereit? Der zweite Tagungsblock ist den bisher kaum näher erörterten rechtlichen Rahmenbedingungen der Geothermie und der Fernwärme und -kälte gewidmet. Die dafür erforderlichen Lieferungsrechte bedingen auch rechtliche Herausforderungen in Theorie und Praxis.

Programm

09:30 ‐ 10:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 ‐ 10:10

Begrüßung und Eröffnung
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz
HR Dr. Herbert Rössler, Amt der OÖ Landesregierung

10:10 ‐ 12:20

BLOCK I: Wasserkraft – Kriterienkatalog neue Wasserkraftwerke
Moderation: HR Dr. Herbert Rössler, Amt der OÖ Landesregierung

10:10 - 10:35

Analyse aus verfassungs- und verwaltungsrechtlicher Sicht
Univ.‐Prof. Dr. Nicolas Raschauer, JKU Linz

10:35 – 11:00

Herausforderungen im Vollzug
HR Dr. Herbert Rössler, Amt der OÖ Landesregierung

11:00 – 11:10

Fragen und Diskussion

11:10 – 11:35

Wider und Wieder – NGP, frischer Wind für´s WRG
Mag. Barbara Pucker, Amt der Krnt Landesregierung

11:35 – 12:10

Realisierungschancen Kleinwasserkraft – Enteignungsmöglichkeiten
und Entschädigungsfragen
Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz

12:10 – 12:20

Fragen und Diskussion

12:20 – 13:40

Mittagspause

13:40 16:00

BLOCK II: Geothermie/Fernwärme und -kälte
Moderation: Univ.‐Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz

13:40 – 14:25

Rechtliche Rahmenbedingungen der Geothermie
Univ.-Prof. Mag. Dr. Erika M. Wagner, JKU Linz

14:25 – 14:40

Fragen und Diskussion

14:40 – 15:25

Rechtliche Rahmenbedingungen der Fernwärme und -kälte, insbesondere Leitungsrechte
RA Dr. Gregor Schett, LL.M., Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH

15:25 – 15:40

Fragen und Diskussion

15:40 – 16:00

Schlussworte

16:00

Ende der Veranstaltung

Information

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband,
A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5/4,
Tel.: 01 / 535 57 20; Fax 01 / 532 07 47, email waschak[at]oewav.at
Institut für Umweltrecht, Universität Linz,
A-4040 Linz, Altenberger Straße 69,
Tel.: 0732 / 24 68 - 35 65 oder 0732 / 24 68 - 35 60, Fax 0732 / 24 68 - 57 50 oder 57 51, email iur[at]jku.at

Anmeldung

Sie können sich beim Östereichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband anmelden (per Post mit Anmeldeabschnitt, per Fax an 01 / 532 07 47, per mail an waschak[at]oewav.at oder per ONLINE-ANMELDUNG ).

Das Programm im PDF-Format samt Anmeldeabschnitt können Sie hier downloaden.

Topnews

JKU Young Researchers’ Award 2020 für Dr. Julius Ecker

Dr. Julius Ecker, ehemaliger Mitarbeiter am...

Topnews

Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band I: Interdisziplinäre Grundlagen

Soeben ist im NWV Verlag Band I des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Erfolgreiches Webinar "Aktuelles im Umweltrecht"

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

27. 10. 2021 bis 28. 10. 2021