1. Internationales Symposium zum Europäischen Umweltrecht

 

Datum

Donnerstag, 21. Juni und
Freitag, 22. Juni 2012

Ort

Universität Linz, Uni-Center, Repräsentationsräume

Veranstalter

Institut für Umweltrecht der Johannes Kepler Universität Linz 
Institut für Umwelt- und Technikrecht Trier

Ehrenschutz

Bundesminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich

Leitung

Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz
Univ.-Prof. Dr. Erika M. Wagner, JKU Linz
Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer, JKU Linz
Prof. Dr. Reinhard Hendler, Universität Trier

Inhalt

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Institut für Umweltrecht der JKU und dem Institut für Umwelt- und Technikrecht Trier werden alle 2 Jahre abwechselnd in Österreich (Linz) und Deutschland (Trier) jeweils Symposien zum europäischen Umweltrecht abgehalten.

Das 1. Symposium zum europäischen Umweltrecht findet unter dem Titel "Europäisches Klimaschutzrecht" am 21. und 22.6.2012 in Linz (JKU) statt.

Themenschwerpunkte werden sein:
Instrumente des Klimaschutzrechts, Anlagenrecht und Klimaschutz, Verkehr, Energieeffizienz, Landwirtschaft und Klimaschutz sowie Umweltstrafrecht. 
Internationale Experten aus dem Bereich des Umweltrechts aus Deutschland, Tschechien, Österreich und seitens der Europäischen Kommission werden Vorträge zu diesen Bereichen halten.

Maßgebliche Akteure aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Behörden erörtern im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Herausforderungen des Europäischen Klimaschutzrechts aus Sicht der Praxis.

 

Programm

Donnerstag, 21. Juni 2012

09:30

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00

Begrüßung
* Dr.in Waltraud Petek (BMLFUW, Vertreterin für Bundesminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich)
* Vizerektor Univ.-Prof. DDr. Herbert Kalb (JKU)
* Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner (JKU)
* Prof. Dr. Reinhard Hendler (Universität Trier)

10:30

BLOCK 1: Rechtliche Instrumente
Moderation: Univ.-Prof. in Dr.in Erika M. Wagner

10:30

"Instrumente und Optionen im europäischen Klimaschutzrecht"
     Univ.-Prof.in Dr.in Astrid Epiney, LL.M. (Universität Freiburg)

11:00

BLOCK 2: Europäisches Anlagenrecht und Klimaschutz
Moderation: Univ.-Prof. in Dr.in Erika M. Wagner

11:00

„Beitrag des europäischen Anlagenrechts (IPPC und Großfeuerungsanlagen und Optionen)“
     Univ.-Prof.in Dr.in Verena Madner (WU Wien)

11:30

 

„CO2-Handel als wirksames Instrument?“  - Aus österreichischer Sicht
     RA Hon.Prof. Dr. Wilhelm Bergthaler (JKU)

12:00

„CO2-Handel als wirksames Instrument?“ - Aus tschechischer Sicht"
     Assoc.-Prof. JUDr. Voitech Stejskal Ph.D. (Karls-Universität Prag)

12:30

Diskussion zu den Blocks 1 und 2

13:00

M i t t a g s p a u s e

14:30

BLOCK 3: Verkehr
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer

14:30

„Straßenverkehr – eine Herausforderung für den Klimaschutz: am Beispiel der Innenstadtmaut“
     em.Prof. Dr. Meinhard Schröder (Universität Trier)

„Flugverkehr – Effektivität des CO2-Handels?“
     A.Univ.-Prof. Dr. Sigmar Stadlmeier, LL.M. (JKU)

15:00

BLOCK 4: Energie
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Nicolas Raschauer

15:00

„Energieeffizienz“
     Dr. Wolfgang Urbantschitsch (E-Control)

15:30

„Erneuerbare Energien“
     Hr. Bernd Kuepker (Policy Officer / GD Energie – EU-Kommission)

16:00

Diskussion zu den Blocks 3 und 4

17:00

R a h m e n p r o g r a m m

17:45

Begrüßung / Führung im Ars Electronica Center Linz (Dauer ca. 1,5 h)
Infos: http://www.aec.at

19:30

Abendessen im Arcotel Linz
Infos: http://www.arcotelhotels.com/

Freitag, 22. Juni 2012

9:00

BLOCK 5: Landwirtschaft und Klimaschutz
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner

9:00

„Landwirtschaft und Klimaschutz“
     em. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Franz-Joseph Peine (Universität Frankfurt)

9:30

BLOCK 6: Europäisches Umweltstrafrecht und Klimaschutz
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner

09:30

Richtlinie 2008/99/EG vom 19.11 2008 über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt - Umsetzung in Deutschland
     Prof. Dr. Bernd Hecker (Universität Trier)

10:00

Richtlinie 2008/99/EG vom 19.11 2008 über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt - Umsetzung in Österreich
     Assoz. Univ-Prof.in Dr.in Lyane Sautner (JKU)

10:30

Diskussion zu den Blocks 5 und 6

11:00

K a f f e e p a u s e

11:30

BLOCK 7: Podiumsdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Reinhard Hendler

11:30

„Resümee der Tagung – gelöste und ungelöste Probleme“
     * Prof. Dr. Alexander Proelß (Universität Trier) 
     * Dr.in Waltraud Petek (BMLFUW)
     * RA Mag. Martin Niederhuber (NH Niederhuber Hager Rechtsanwälte GmbH)
     * RAA Ing. Mag. Wolfgang Brenner (KWR Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH)

13:00

E n d e    d e r    V e r a n s t a l t u n g

Tagungs-
beitrag

(Unkostenbeitrag für Verpflegung und Tagungsunterlagen) € 100,–.
Für Studierende ist die Teilnahme kostenlos.
Angehörige von Universitäten erhalten einen Rabatt von 25 %.

Information

Institut für Umweltrecht, Universität Linz,
A-4040 Linz, Altenberger Straße 69,
Tel.: 0732 / 24 68 - 35 65 oder 0732 / 24 68 - 35 70,
Fax 0732 / 24 68 - 57 50 oder 57 51, email iur[at]jku.at

Anmeldung

Sie können sich anmelden:
     * per e-mail an claudia.gruener[at]jku.at oder
     * per Fax an 0043 (0) 732 2468 – 8901 oder
     * per Post an: Institut für Umweltrecht, A-4040 Linz, Altenberger Straße 69.

Das Programm im PDF-Format können Sie hier downloaden.

Topnews

JKU Young Researchers’ Award 2020 für Dr. Julius Ecker

Dr. Julius Ecker, ehemaliger Mitarbeiter am...

Topnews

Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band I: Interdisziplinäre Grundlagen

Soeben ist im NWV Verlag Band I des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Erfolgreiches Webinar "Aktuelles im Umweltrecht"

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

27. 10. 2021 bis 28. 10. 2021