21. Österreichische Umweltrechtstage (2016)

 

zum Generalthema "Herausforderung Umweltverfahren: Effizienz, Rechts(un)sicherheit, Öffentlichkeitsbeteiligung"

Datum

Mittwoch, 14. September und
Donnerstag, 15. September 2016

Ort

JKU Linz, Managementzentrum

Veranstalter

Institut für Umweltrecht der Johannes Kepler Universität Linz 
Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV)
mit Unterstützung des Vereins zur Förderung des Instituts für Umweltrecht

Leitung

Vis.-Prof. Univ.-Prof. i.R. Dr. Ferdinand Kerschner, JKU Linz
Univ.-Prof.in MMag.aDr.in Eva Schulev-Steindl, LL.M., Universität Graz
Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner, JKU Linz

Inhalt

Umweltverfahren stellen heute mehr denn je große Anforderungen an Genehmigungswerber und Behörden. Nicht nur gilt es Verfahrensabläufe effizient und unbürokratisch zu gestalten, es ist auch unions- und völkerrechtlichen Vorgaben für die Öffentlichkeitsbeteiligung Rechnung zu tragen. Jüngere Entscheidungen des EuGH, aber auch österreichischer Gerichte werfen diesbezüglich zahlreiche Fragen auf. Etwa danach, wie es auch ohne die vom EuGH beanstandete „Präklusion“ im Genehmigungsverfahren gelingen kann, Projektwerbern möglichst rasch und umfassend Rechtssicherheit zu verschaffen.

Auch die bewährten Workshops der Umweltrechtstage sind dieses Jahr dem Genehmigungsverfahren gewidmet: Zum einen den Konsequenzen der Aarhus-Konvention für die Öffentlichkeitsbeteiligung, zum anderen den praktischen und verfahrensrechtlichen Anforderungen an den Sachverständigenbeweis.

Umfassende Updates zu allen wichtigen Gebieten des Umweltrechts bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung wie immer auf den neuesten Stand.

Programm

Mittwoch, 14. September 2016

09:30–10:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00–10:10

Begrüßung und Eröffnung
HR DI Gerhard Fenzl (Amt der OÖ Landesregierung / ÖWAV-Vizepräsident)
Vis.-Prof. Univ.-Prof. i.R. Dr. Ferdinand Kerschner (JKU Linz, ÖWAV-Vorstand)

10:10–13:00

BLOCK I: Aktuelles im Umweltrecht – Teil 1

10:10–10:40

Neue Entwicklungen im Europarecht
Dr. Florian Stangl (CHSH Rechtsanwälte Wien)

10:40–11:10

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Judikatur
Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Wessely (Landesverwaltungsgericht Niederösterreich)

11:10–11:30

Fragen und Diskussion

11:30–12:00

Kaffeepause

12:00–12:20

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Gesetzgebung, Teil 1
Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M. (Universität Wien)

12:20–12:40

Neue Entwicklungen im öffentlichen Recht – Gesetzgebung, Teil 2
Mag. Martin Niederhuber (Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH)

12:40–13:00

Fragen und Diskussion

13:00–14:15

Mittagspause

14:15–18:00

BLOCK II: Herausforderung Umweltverfahren:
Effizienz, Rechts(un)sicherheit, Öffentlichkeitsbeteiligung

14:15–14:45

Baustellen des Umweltverfahrens
Hon.-Prof. Dr. Christian Schmelz (Schönherr Rechtsanwälte GmbH)

14:45–15:15

Anforderungen an Umweltverfahren aus naturschutzfachlicher Sicht
DI Wolfgang Suske (Suske Consulting Naturschutz & Ländlicher Raum & Soziales)

15:15–15:45

Fragen und Diskussion

15:45–16:15

Kaffeepause

16:15–16:45

Effizienz, Rechtssicherheit und Partizipation als Herausforderung
Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M. (Universität Wien)

16:45–17:15

REFIT und das Europäische Naturschutzrecht
Ass.jur. Jochen Schumacher (Institut für Naturschutz und Naturschutzrecht Tübingen)

17:15–17:35

Fragen und Diskussion

Ab 19:30

Abendempfang
(mit Unterstützung durch das Land Oberösterreich sowie die Stadt Linz)
mit
* Verleihung der "Österreichischen Umwelt‐ und Technikrechts‐Preise 2016"
* Jubiläumsfeier "20 Jahre Institut für Umweltrecht der JKU Linz"
* Donauschifffahrt
* Musikalischer Umrahmung mit dem "Trio Acoustica"
(Anmeldung zum Abendempfang unbedingt erforderlich !!)
(Das Schiff steht ab 19:00 Uhr an der Anlegestelle Lentos Kunstmuseum bereit, die Abfahrt erfolgt pünktlich um 19:30 Uhr)

Donnerstag, 16. September 2016

09:00–11:00

BLOCK III: Workshops A und B

Workshop A: Öffentlichkeitsbeteiligung und gerichtliche Kontrolle - Aarhus und seine Konsequenzen
Leiter:
Mag. Martin Niederhuber (Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH, ÖWAV-Vorstand)

09:00–10:00

Impulsstatements und Podiumsdiskussion:
GF Mag. Thomas Alge (ÖKOBÜRO – Allianz der Umweltbewegung)
Prof. Dr. Daniel Ennöckl, LL.M. (Universität Wien)

Weitere Podiumsteilnehmer:
Dr. Peter Sander, LL.M./MBA (Niederhuber & Partner Rechtsanwälte GmbH)
Mag. Wolfram Schachinger (Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & Co KG)

10:00–10:30

Fragen und Diskussion

Workshop B: Sachverständigenbeweis - Verfahrensrechtliche und praktische Herausforderungen
Leiter:
Hon.-Prof. Mag. Dr. Wilhelm Bergthaler (Haslinger/Nagele & Partner Rechtsanwälte GmbH)

09:00–10:00

Impulsstatements und Podiumsdiskussion:
Dr.in Katharina Huber-Medek (Schwartz Huber-Medek & Partner Rechtsanwälte OG)
DI Dr. Andreas Sommer (Amt der Salzburger Landesregierung)

Weiterer Podiumsteilnehmer:
DI Wolfgang Suske (Suske Consulting Naturschutz & Ländlicher Raum & Soziales)

10:00–10:30

Fragen und Diskussion

10:30–11:00

Kaffeepause

11:00–15:00

BLOCK IV: Aktuelles im Umweltrecht – Teil 2

11:00–11:45

Aktuelles zum Umweltprivatrecht
Univ.-Prof.in Dr.in Erika M. Wagner (JKU Linz)

11:45–12:00

Fragen und Diskussion

12:00–13:15

Mittagspause

13:15–13:45

Neue Entwicklungen im Abfallrecht – ein Überblick
Mag.a Evelyn Wolfslehner, Lebensministerium

13:45–14:15

Neue Entwicklungen im Wasserrecht – ein Überblick
Mag.a Charlotte Vogl, Lebensministerium

14:15–14:45

Fragen und Diskussion

14:45–15:00

Schlussworte

15:00

Ende der Veranstaltung

Information

Österreichischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband,
A-1010 Wien, Marc-Aurel-Straße 5/4,
Tel.: 01 / 535 57 20; Fax 01 / 532 07 47,
email waschak[at]oewav.at
Institut für Umweltrecht, Universität Linz,
A-4040 Linz, Altenberger Straße 69,
Tel.: 0732 / 24 68 - 35 65 oder 0732 / 24 68 - 35 70,
Fax 0732 / 24 68 - 57 51, email iur[at]jku.at

Anmeldung

Sie können sich beim Östereichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband anmelden (per Post mit Anmeldeabschnitt, per Fax an 01 / 532 07 47, per mail an waschak[at]oewav.at oder per ONLINE-ANMELDUNG ).

Das Programm im PDF-Format samt Anmeldeabschnitt können Sie hier downloaden.

Topnews

JKU Young Researchers’ Award 2020 für Dr. Julius Ecker

Dr. Julius Ecker, ehemaliger Mitarbeiter am...

Topnews

Wagner (Hrsg), Umwelt- und Anlagenrecht, Band I: Interdisziplinäre Grundlagen

Soeben ist im NWV Verlag Band I des Lehr- und...

TopnewsEvent normal

Erfolgreiches Webinar "Aktuelles im Umweltrecht"

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation...

TopnewsEvent normal

Netzwerk-Tagung zu internationalen Konventionen des Biodiversitätsschutzes

Ländervergleichende Bestandsaufnahme nach 40...

27. 10. 2021 bis 28. 10. 2021